Müritz Marathon 05.06.2016

Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon flykobold » 2. Jun 2016, 09:42

Es ist... weiß gar nicht wie ich es sagen soll...
Jetzt sind es noch drei Tage. Wochenlange, monatelange Vorbereitung. drei Wochen krank dadurch zwei Testläufe ausfallen lassen müssen.
Ich bin trotzdem fit. Fit für eine Gute Zeit. Trotz Unterbrechung gut drauf, genug lange Läufe. Eigentlich alles im grünen Bereich. :)

Und letzten Sonntag ruhiger regenerativer Lauf und hinten raus ein paar Kilometer noch mal einen Reiz im MRT nicht schneller.

Und dann ... linke Wade fest und die letzten 1,5 km nur noch gehen möglich. :o

Jetzt heißt es Notfallversorgung mit Tigerbalm, Massagen, Wärme und Dehnung...
Ich weiß noch nicht ob ich Sonntag laufen kann. :roll: :(
Bitte nicht noch einen (Total)- Ausfall :oops:
monatliches Müggelbergtraining: Jeden 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Nächster Termin: 03.11.2019
Benutzeravatar
flykobold
Administrator
 
Beiträge: 625
Registriert: 12. Nov 2011, 23:11
Wohnort: Berlin

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon Buntzelrunner » 2. Jun 2016, 17:23

gute Besserung
Buntzelrunner
Sportler
 
Beiträge: 65
Registriert: 15. Jul 2015, 16:40

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon flykobold » 3. Jun 2016, 07:17

danke
monatliches Müggelbergtraining: Jeden 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Nächster Termin: 03.11.2019
Benutzeravatar
flykobold
Administrator
 
Beiträge: 625
Registriert: 12. Nov 2011, 23:11
Wohnort: Berlin

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon Igel » 3. Jun 2016, 10:02

Hallo Andre,

das hört sich ja nicht so gut an. Wir drücken die Daumen, dass ein Wunder passiert und Du am Wochenende doch gut laufen kannst.

Derzeit sind die Lauf ABC-Männer mächtig anfällig, worüber sich aber nur die Mediziner freuen können.

Komm einfach Dienstag mal nach Grünau zur Selbsthilfegruppe, falls es mit dem Laufen (18.00 Uhr) nicht klappen sollte. Ab 19.15 Uhr geht es uns beim Radler oder der Berliner Weiße schon etwas besser (Rolf Weber freut sich).
Ralf war am letzten Dienstag mit Wanderstöcken da.

Bin derzeit auch noch außer Gefecht, hatte aber auch kein besonderes Ziel nach dem April-Wettkämpfen und werde meine Ansprüche nach unten schrauben müssen.

Alles Gute
Altes Eisen
Igel
schon fast Ultra
 
Beiträge: 187
Registriert: 18. Jan 2012, 11:39

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon britta » 3. Jun 2016, 10:23

Hallo Andre,
ich kann die nur die black roll empfehlen....
ich drücke dir die Daumen, dass du laufen kannst !!!
britta
Sportler
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Nov 2011, 11:28

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon flykobold » 8. Jun 2016, 07:35

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!",
und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!

Wer kennt diesen Ausspruch nicht.
Vernünftig wäre es gewesen, wenn ich unter den gegebenen Umständen nicht gestartet wäre.
Aber ehrlich wer hätte das auf sich genommen, nicht zu wissen ob da vielleicht doch eine gute Platzierung drin ist; hätte, könnte, würde, wäre...
Hinterher ist man immer schlauer.
Wobei - habe mich die Woche über geschont. Habe gesalbt, gewärmt, massiert und wieder gesalbt. Meinen Laufversuch am Dienstag musste ich nach
500 Metern abbrechen. Bin dann Fahrrad gefahren. Gelaufen bin ich bis zum Start keinen Schritt mehr. Hatte sich dann aber wieder gut angefühlt.
Keine Schmerzen mehr. Richtig locker war die Wade noch nicht aber ich kann ja zurück gehen, wenn ich merke das es doch nicht geht.
Also am Start nur ein ganz kurzes Warmlaufen. Es war ja warm genug - auch schon vor. Aber mich mehr auf das dehnen konzentriert,
was mich dann beim Lauf auch noch weiter begleiten sollte.
Meine ursprünglichen Befürchtungen waren erst nur über lange Strecken allein laufen zu müssen und das es zu warm werden würde.
Es war schon um 09.00. Uhr am Start zu warm. Es ging pünktlich, gut und locker los. Es lief - erst mal. Einige sind wie immer zu schnell los.
Ich dachte noch, gerade so ein Marathon (egal wie warm) wird auf den letzten und nicht auf den ersten fünf Kilometern entschieden.
Für mich sollte das ohnehin keine Rolle spielen. Ich wollte nur durchkommen. Und wie gesagt, ging es zunächst ganz gut.
Ja die Wade zwickte etwas. Naja war ja letzten Sonntag noch knallhart - muss ja ein bisschen arbeiten, wieder dran gewöhnen.
Man ist natürlich von Anfang an nicht frei, hat das immer im Hinterkopf. Man ist ständig darauf bedacht schön locker zu bleiben.
Es läuft nicht 100%ig rund. Nach fünf Kilomtern geht es nicht mehr anders - ich muß die Wade dehnen. Und weiter - wieder ran laufen.
Aber schön locker bleiben. Gleichmäßiges Tempo. Etwa alle 5 Kilometer gibt es auch Verpflegung. Auch gut bei dem Wetter ausreichend zu trinken.
Habe auch Salz dabei. Und es wird noch wärmer. Puh . Dann geht es ein paar 100 Meter durch kühlen schattigen Wald - und wieder in die Sonne.
Ich muß wieder dehnen. Diesmal gieße ich mir bei Kilometer 15 etwas Wasser über meine Wade. Der nasse Kompressionsstrumpf kühlt erst mal.
Dann schon fast die Hälfte geschafft, von Rechlin endlich in Röbel. Am Hafen der Wendpunkt. Wir sind zu dritt und verpassen eine Abbiegung.
An der Hauptstraße endschließen wir uns rechts zu laufen - und kommen ja mit 200-300 Metern mehr wieder auf die Strecke. Toll. Die ersten drei kommen uns schon wieder entgegen. Boah ej, wir waren doch auch nicht soo langsam. Wendepunkt - Halbmarathondistanz bei etwa 01:37, also gut in der Zeit.
Erst mal trinken, wieder dehnen und kühlen. Langsam merke ich doch dieses ständige "locker bleiben", dass ich immer ausgleiche und die Oberschenkel langsam
anspannen. Die Wade selber geht - aber alles andere ist angespannt. Und dann es sind jetzt inzwischen 26° im Schatten. Die Strecke aber verläuft fast nur in der Sonne. Zum größten Teil über Asphalt aber auch Wald und Feldweg. Auch hier muß man immer etwas aufpassen. Noch mal motivieren - Tchakka - geht jetzt schon zurück. Jetzt laufe ich den noch kommenden schon entgegen. Durch das Dehnen und kühlen habe ich länger gebraucht, meine kleine Gruppe ist schon weg.
Ab jetzt wird es hart, ab jetzt allein, die Wärme, die Muskulatur... Ich suche einen Stein um noch mal zu dehnen. Ich merke die Muskulatur wird immer fester, bis in den Rücken rein. Kilometer 26 - noch mal was trinken, dann geht es weiter... Nein geht es nicht!!! Waaas. Noch mal versuchen. Nein! Es geht nicht mehr. Von Jetzt auf Gleich. Ich komme nicht mehr in Gang. Der Körper blockiert. Was nun. Wir sind Kämpfer. Gott lass mich nicht im Stich. Bitte. Also - weiter gehen. Ja gehen. Ej es sind noch 16 Kilometer?! Jeder weitere Versuch ins laufen zu kommen wird von nun an vom Körper schmerzhaft abgelehnt. Bitter. Aber ich war mir des Risikos bewußt. Also das die Wade krampft aber doch nicht so. Ich wollte es so. Von nun an gehen, gehen, gehen... Kommt hier irgendwo ein Bus? Oder per Anhalter...
Nein weiter. Werde nun immer wieder überholt. Werde gefragt ob es geht - oder auch ob ich einen Arzt brauche. NEIN. Ich kann nur nicht mehr laufen. *schnief*
Sieht das so schlimm aus, naja ich humple , vielleicht stärker als mir bewußt ist. Immer wieder trinken, jetzt kann ich auch schon etwas schneller gehen... Nein
laufen geht immer noch nicht- habe es versucht. Zwei Kilometer vor dem Ziel und über eine Stunde nach der geplanten Zeit werde ich abgeholt und ins Ziel begleitet.
Jetzt kommen nochmals mehrere Läufer, die sich zum Ziel hin noch mal aufraffen. Das kratzt an meinem Selbstbewusstsein. Ich versuche es auch noch mal.
NEIN. Der Körper sagt NEIN. Spätestens jetzt tut es im innersten weh. Mehr als Wade oder Schenkel. Ich werde sogar noch mal angefeuert.
Und ehrlich ich gehe durch das Ziel, wehmütig und nur das man mich nicht auf der Strecke suchen geht. Die Zeit spielt keine Rolle mehr.
Aber - ich bin dennoch bei weitem nicht der letzte?
Und jetzt tut alles weh, habe einen dicken Fuß und Sonnenbrand. Toll.
Aber - ich bin sonst gesund und im Ziel angekommen.
Mein nächster Marathon ist am 30.04.2017. So weißte bescheid, Schatzilein.
Aber jetzt mache ich erst mal Pause.
monatliches Müggelbergtraining: Jeden 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Nächster Termin: 03.11.2019
Benutzeravatar
flykobold
Administrator
 
Beiträge: 625
Registriert: 12. Nov 2011, 23:11
Wohnort: Berlin

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon britta » 8. Jun 2016, 12:31

Was für ein Bericht !!!
Da gibt es nicht viel zu kommentieren.....
komm einfach am nächsten Dienstag vorbei und wir begiessen das alle gemeinsam mit `ner Berliner Weisse..
Geteilter Schmerz ist halber Schmerz !!!
... und der nächste Marathon ist ja schon gebucht, schlimmer kanns nicht kommen ......das sollte ich wohl lieber nicht sagen :D
britta
Sportler
 
Beiträge: 68
Registriert: 14. Nov 2011, 11:28

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon flykobold » 16. Jun 2016, 18:41

bislang fahre ich noch mit dem Rad. Aber nächsten Dienstag wird es hoffendlich mit dem Laufen wieder klappen.
monatliches Müggelbergtraining: Jeden 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Nächster Termin: 03.11.2019
Benutzeravatar
flykobold
Administrator
 
Beiträge: 625
Registriert: 12. Nov 2011, 23:11
Wohnort: Berlin

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon ralfdemmig » 19. Jun 2016, 09:23

Hallo Andre'
Ein sehr schöner Bericht, eine Meisterliche Schreibleistung. Ich bin ja erstaunt das du das durchgezogen hast, du wirst ja am Start schon genug Zweifel gehabt haben. Trotzdem meinen Glückwunsch und meine Hochachtung, für diese Leistung. Die Zeit ist eigentlich egal aber das durchzuziehen, Respekt ! :)
Ich kann das gut nachvollziehen wenn man laufen will und nicht so richtig kann ;)
Mir geht es soweit gut, dass Knie hat sich gebessert. Nach einer Woche wandern im Allgäu bin ich optimistisch. Beim Wandern, täglich bis zu 8 Stunden, hat sich alles gut angefühlt und ich konnte immer locker bleiben. Es war ein schönes Event, weitestgehend von Martina organisiert und sehr empfehlenswert. Sollten wir wieder mal machen, ist gut für den Teamgeist.
Nach erfolgreichem wandern und kraxeln habe ich am 12.6. mein ersten Trainingslauf, nach längerer Pause gemacht. Über 4 km war ich nicht unzufrieden hatte nur die letzten 1000m ein leichtes Stechen im Knie.
Am 13.6. war ich zum MRT, kurzes Fazit : ich kann alles machen was mir nicht die Tränen in die Augen treibt. Genaue Auswertung am 23.6. Am 16.6 konnte ich schon 5,2 km schmerzfrei trainieren. So sah ich mich gerüstet für einen kleinen Wettkampf ! Gesagt getan, am 18.6. um 10:00 Uhr stand ich am Start beim 20. Hohenschönhausener Gartenlauf. Ideale Bedingungen 5,7 km mit Berlin Cup Wertung, waren zu laufen.
Ich reihte mich in der Mitte des Läuferfeldes ein, wollte mit angezogener Handbremse laufen, mal schauen was das Knie macht. Nach 00:23:49 war ich im Ziel, das fand ich ok, für einen Lauf mit leichten Blessuren ein gutes Ergebniss. Knie hat sich nicht groß zu Wort gemeldet, alles aushaltbar aber zu spüren. Das war am Ende Platz 41 von 226 und in der AK Platz 7. Die Platzierung in der AK ist natürlich nicht den Erwartungen entsprechend, die Zeit stimmt mich zufrieden. ;) Die Konkurrenz ist auch verdammt schnell, es gibt jetzt immer noch Sommereinsteiger, die im Winter gar keine Punkte gemacht haben. Jetzt mache ich erstmal wieder ne Trainingspause, vielleicht 1-2 Läufe in der Woche. Denn am 26.6 steht der nächste Berlin Cup Lauf an. Um 10:00 Uhr startet der Helios Grunewaldlauf, über 10 km. Ich möchte schon den Berlin Cup ordenlich zu Ende bringen, schließlich ist es immer gut wenn die Lauf ABC 'ler in den Ergebnisslisten auftauchen. Vielleicht ist der Gesamtplatz 3 noch drin, für mich.
In Grünau werde ich mich am 28.6. mal wieder sehen lassen. Mit sportlichen Grüßen Ralf ! :D
Benutzeravatar
ralfdemmig
schon fast Ultra
 
Beiträge: 101
Registriert: 18. Nov 2011, 17:49

Re: Müritz Marathon 05.06.2016

Beitragvon flykobold » 21. Jun 2016, 07:53

Na für mich hat sich das schon so wie aufgegeben angefühlt. Aber ich war mir ja von Anfang an des Risikos bewußt.
Und mit dem Kopf durch die Wand verursacht bekanntlich schmerzen. ;)

Für dich dann auch alles Gute. Bei mir geht es jetzt auch wieder voran. Nächster Lauf am 03.07.
Also auf gehts. Jammern können wir später. :D
monatliches Müggelbergtraining: Jeden 1. Sonntag im Monat 10.00 Uhr
Nächster Termin: 03.11.2019
Benutzeravatar
flykobold
Administrator
 
Beiträge: 625
Registriert: 12. Nov 2011, 23:11
Wohnort: Berlin


Zurück zu Wettkämpfe 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron